Rezept: Turbo-Vollkornbrot – ohne gehen lassen, ohne Vorheizen

Wer nachhaltig lebt und auch auf seine Ernährung achtet, kommt ums selber machen nicht drumherum. Heute geht es um ein Grundnahrungsmittel: Brot. Wie sich mit wenigen Zutaten und ohne Wartezeit ein leckeres Brot zaubern lässt, darum geht es in folgendem Rezept.

Eines der beliebtesten Nahrungsmittel in Deutschland ist Brot. In keinem Land gibt es so viele Varianten des Gebäcks aus gemahlenem Getreide, Wasser, Triebmittel und weiteren Zutaten. Ein gesundes und vollwertiges Brot lässt sich mit wenigen Arbeitsschritten selbst herstellen. Und das geht so.

Zutaten

3 TL Hefe (trocken)
500 g lauwarmes Wasser
500 g Mehl
50 g Sonnenblumenkerne
50 g Leinsamen
2 TL Salz
2 EL Essig

Zubereitung

Lauwarmes Wasser in eine Schüssel geben, die Hefe hinzufügen und 30 Sekunden verrühren. Mehl, Sonneblumenkerne, Leinsamen, Salz und Essig einwiegen und gründlich zu einem Teig verrühren.
Eine Kastenform mit Margarine einfetten. Den Teig in die Form geben und in den kalten Backofen auf das mittlere Gitter stellen. Den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze stellen und 55 Minuten ohne Vorheizen backen. Nach 55 Minuten den Backofen ausschalten und das Brot noch 15 Minuten stehen lassen. Danach aus der Form nehmen und abkühlen lassen.

Tipp: Wer nicht mag, dass das Brot an der Oberseite unkontrolliert aufreißt, schneidet nach 15 Minuten Backzeit einmal längst mit einem Messer ganz leicht an der Oberfläche entlang. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!