Reparieren statt wegwerfen: Reparatur-Manifeste von Platform21 und iFixit

In vielen Städten gibt es mittlerweile Initiativen, die sich dem Reparieren von Dingen verschrieben haben. Die wiki-basierte Website iFixit zeigt, wie man fast alles reparieren kann. Deren Manifest lautet: „Wenn du es nicht reparieren kannst, dann gehört es dir nicht.“ Die Webseite Platform21 möchte die Beziehung zwischen Benutzer und Produkt positiv zu beeinflussen und veröffentlicht dazu ein Manifest mit den folgenden elf Punkten.

„Reparieren statt wegwerfen: Reparatur-Manifeste von Platform21 und iFixit“ weiterlesen

Ein paar Tipps zum schonenden Umgang mit Ressourcen

Ganz ohne Neuanschaffungen geht es auch nicht. Manchmal geht was kaputt. Oder manchmal hat man das Gefühl, dass man etwas dringend braucht, das man seither nicht besessen hat. Mit wenigen Dingen lebt es sich leichter und manchmal stellt es sich heraus, dass man vermeintlich „Notwendiges“ doch nicht in dem Umfang benutzt, als man es vor der Anschaffung mal gedacht hat. Wem es auch schon so gegangen ist, dem möchte ich heute ein paar Tipps an die Hand geben.

„Ein paar Tipps zum schonenden Umgang mit Ressourcen“ weiterlesen

Ein paar Tipps zum Entrümpeln

Letzte Woche wollte ich im örtlichen Sozialkaufhaus ein paar Sachen los werden, die wir nicht mehr benötigen. Ich hatte Glück, dass ich überhaupt was los geworden bin, denn das Kaufhaus, sowie der Gebrauchtwarenmarkt der Arbeiterwohlfahrt nehmen aktuell nichts mehr an. Offensichtlich ging es mehr Leuten so, dass sie die letzte Zeit genutzt und mal geschaut haben, was für Zeug so alles da ist und was davon weg kann. Mit weniger Zeug lebt es sich leichter und daher heute mal ein paar Tipps zum Entrümpeln.

„Ein paar Tipps zum Entrümpeln“ weiterlesen

Sonderausstellung mit Vorträgen zum Thema Kleidung und Konsum

Vom 7. Februar bis 11. Oktober 2020 ist im Alamannenmuseum in Ellwangen eine Sonderausstellung mit dem Titel „Gut betucht – Textilerzeugung bei den Alamannen“ zu sehen. Neben der Kleidung der Alamannen und den Erkenntnissen aus der Textilarchäologie stehen Workshops und Vorträge auf dem Programm, die sich mit unserem Umgang mit Kleidung und Konsum beschäftigen.

„Sonderausstellung mit Vorträgen zum Thema Kleidung und Konsum“ weiterlesen

Ellwangen Unverpackt – Vortrag und Workshops

Beim ersten öffentlichen Treffen der Initiative „Ellwangen Unverpackt“ waren es noch ca. 30 interessierte Personen, am letzten Samstag konnten schon etwa 80 TeilnehmerInnen gezählt werden. Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigt immer mehr Menschen, und ein Treffen unter Gleichgesinnten bringt Inspiration und Austausch. Dazu haben Vortrag und Workshops beigetragen.

„Ellwangen Unverpackt – Vortrag und Workshops“ weiterlesen

Etwas tun gegen aussterbende Innenstädte: Buy local – Kauf vor Ort

Das Institut für Handelsforschung IFH hat 2015 in der Studie „Stadt, Land, Handel 2020“ vorausgesagt, dass der stationäre Handel bis 2020 um ca. 11,5 Prozent zurückgehen werde. Mehr als jedem zehnten Ladengeschäft droht also innerhalb von 5 Jahren die Schließung. Das zeigt sich auch in unserer Kreisstadt Aalen. Dort schließen jetzt kurz hintereinander vier Geschäfte in der Innenstadt – Geschäfte mit teilweise jahrzehntelanger Tradition. Das hat laut Studie mehrere Ursachen. Eine davon ist der steigende Online-Handel.

„Etwas tun gegen aussterbende Innenstädte: Buy local – Kauf vor Ort“ weiterlesen

„Unboxing Socks“, oder: Wie Kleidung auch produziert werden kann.

Neulich war es soweit, dass mein Bestand an Socken soweit abgenommen hatte, dass ich mich nach neuen umschauen musste. Nun schaffe ich mir neue Kleidung seit einiger Zeit nicht mehr einfach nur an, indem ich in den nächstbesten Laden gehe. Ich informiere mich genau über die Marke, die Herkunft und Produktion der Ausgangsprodukte, die Verarbeitung zum fertigen Produkt und darüber, wie die Menschen dahinter behandelt werden. Bei Kleidung sieht das ungefähr so aus:

„„Unboxing Socks“, oder: Wie Kleidung auch produziert werden kann.“ weiterlesen