Ein paar Tipps zum Entrümpeln

Letzte Woche wollte ich im örtlichen Sozialkaufhaus ein paar Sachen los werden, die wir nicht mehr benötigen. Ich hatte Glück, dass ich überhaupt was los geworden bin, denn das Kaufhaus, sowie der Gebrauchtwarenmarkt der Arbeiterwohlfahrt nehmen aktuell nichts mehr an. Offensichtlich ging es mehr Leuten so, dass sie die letzte Zeit genutzt und mal geschaut haben, was für Zeug so alles da ist und was davon weg kann. Mit weniger Zeug lebt es sich leichter und daher heute mal ein paar Tipps zum Entrümpeln.

„Ein paar Tipps zum Entrümpeln“ weiterlesen

Sonderausstellung „Gut betucht“ ist wieder geöffnet

Seit 6. Mai ist das Alamannenmuseum in Ellwangen wieder geöffnet. Alle Veranstaltungen bis 14. Juni sind abgesagt. Die dadurch abgesagten Vorträge und Workshops für Schulen werden auf neue Termine verschoben. Nähere Infos befinden sich auf der offiziellen Seite zur Sonderausstellung. Begleitend zur Ausstellung ist auch unsere Broschüre Etwas Tun im Alamannenmuseum kostenlos erhältlich.

„Sonderausstellung „Gut betucht“ ist wieder geöffnet“ weiterlesen

Sonderausstellung mit Vorträgen zum Thema Kleidung und Konsum

Vom 7. Februar bis 11. Oktober 2020 ist im Alamannenmuseum in Ellwangen eine Sonderausstellung mit dem Titel „Gut betucht – Textilerzeugung bei den Alamannen“ zu sehen. Neben der Kleidung der Alamannen und den Erkenntnissen aus der Textilarchäologie stehen Workshops und Vorträge auf dem Programm, die sich mit unserem Umgang mit Kleidung und Konsum beschäftigen.

„Sonderausstellung mit Vorträgen zum Thema Kleidung und Konsum“ weiterlesen

Unverpackt erhältlich: Räuchertofu der TofuManufaktur Karlsruhe

Sieht man mal von Fertigprodukten ab, lassen sich die meisten Lebensmittel des täglichen Bedarfs relativ einfach unverpackt einkaufen. Trockene Lebensmittel wie Nudeln, Reis, Hülsenfrüchte, Müsli, Nüsse, Gewürze, etc. sind kein Problem. Obst und Gemüse sind auf dem Markt ebenfalls ohne Verpackung erhältlich. Bei manchen Lebensmitteln ist es schwieriger, doch auch hier tut sich das ein oder andere: Seit neuestem gibt es zum Beispiel unverpackten Tofu im „unverpackt im KUBUS“ in Aalen.

„Unverpackt erhältlich: Räuchertofu der TofuManufaktur Karlsruhe“ weiterlesen

BIO BISTRO unverpackt in Aalen eröffnet

Seit kurzem gibt es im KUBUS in Aalen neben dem „unverpackt im KUBUS“ auch das „BIO BISTRO unverpackt“. Stephanie Adler hat die Gunst der Stunde genutzt und das BISTRO im Erdgeschoss des Einkaufzentrums eröffnet. Neben einer kleinen Speisekarte mit Müslis und kleinen Snacks, gib es immer ein Müsli der Woche und von Dienstag bis Samstag ein kleines Tagesessen.  Alles weitgehend regional, lecker, saisonal und natürlich unverpackt.

„BIO BISTRO unverpackt in Aalen eröffnet“ weiterlesen

Ellwangen Unverpackt – Vortrag und Workshops

Beim ersten öffentlichen Treffen der Initiative „Ellwangen Unverpackt“ waren es noch ca. 30 interessierte Personen, am letzten Samstag konnten schon etwa 80 TeilnehmerInnen gezählt werden. Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigt immer mehr Menschen, und ein Treffen unter Gleichgesinnten bringt Inspiration und Austausch. Dazu haben Vortrag und Workshops beigetragen.

„Ellwangen Unverpackt – Vortrag und Workshops“ weiterlesen

Haarwachs – Selbst gemacht aus zwei Zutaten

Unser sieben-jähriger Sohn hat Gefallen daran gefunden, seine Haare etwas zu stylen. Er meinte, dass er dazu Haarwachs brauche. Nun sind die ersten beiden Gedanken bei „neuen“ Produkten im Bereich Körperpflege / Bad bei uns schon seit Längerem: Braucht man es wirklich? Und wenn ja, kann man es selber machen? Aus welcher Sicht man es betrachtet (Kind oder Eltern) könnte man über die erste Frage sicherlich diskutieren. Da sich Haarwachs aber ganz einfach herstellen lässt, haben wir das in diesem Fall prompt ausprobiert.

„Haarwachs – Selbst gemacht aus zwei Zutaten“ weiterlesen

Etwas tun gegen aussterbende Innenstädte: Buy local – Kauf vor Ort

Das Institut für Handelsforschung IFH hat 2015 in der Studie „Stadt, Land, Handel 2020“ vorausgesagt, dass der stationäre Handel bis 2020 um ca. 11,5 Prozent zurückgehen werde. Mehr als jedem zehnten Ladengeschäft droht also innerhalb von 5 Jahren die Schließung. Das zeigt sich auch in unserer Kreisstadt Aalen. Dort schließen jetzt kurz hintereinander vier Geschäfte in der Innenstadt – Geschäfte mit teilweise jahrzehntelanger Tradition. Das hat laut Studie mehrere Ursachen. Eine davon ist der steigende Online-Handel.

„Etwas tun gegen aussterbende Innenstädte: Buy local – Kauf vor Ort“ weiterlesen